FANDOM


Das ist der voreingestellte Speicherort nach einem K.O., wenn der Charakter nicht in der vorgegebenen Zeit wiederbelebt wird oder wenn der Charakter sich entscheidet, nicht auf die volle Zeit zu warten.

Es ist auch der Name auf den grossen, leuchtend blauen Kristallen in Städten und Dörfer auf Vana'diel. Die Spieler können ihren individuellen Heimatpunkt an diesen Kristallen setzen. Charaktere können nur einen Heimatpunkt setzen.

Heimatpunkte können auch bei einem Außenposten oder Eroberungswächter ausserhalb der Stadt/Dorf gesetzt werden, sowie bei jedem Mog-Haus Ausgang (mit der einzigen Ausnahme von Al Zahbi). Um den Heimatpunkt am Mog-Haus zu setzen, wird einfach der Main Job im Mog-Haus gewechselt (es kann auch wieder in den vorigen Job gwechselt werden) und beim verlassen des Mog-Hauses, den Heimatpunkt bestätigen.

Der Prozess zum Heimatpunkt nach dem K.O., ist gemeinhin als "hping" bekannt. Nicht zu verwechseln mit dem Begriff HP.


Mit Hping gehen Erfahrungspunkte nach einem K.O. verloren, aber hat den Vorteil das der Charakter mit voller HP wiederbelebt und nicht Geschwächt ist.


Es ist auch möglich, zum Heimatpunkt mit Warp zu gelangen. Dieser Effekt lässt sich mit einer Reihe von Möglichkeiten, einschliesslich der folgenden gewonnen werden:

Wenn ein Mittel von Warp gerade nicht verfügbar ist, wählen einige Spieler absichtlich den K.O.. Dieser Prozess nennt man Blood Warp. Die EXP die verloren gehen können mit der Ninja 2-Stunden Fähigkeit: Mijin Gakure, die einen tötet, verhindert werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.